Der Werbeblock im TV funktioniert nicht mehr so richtig, Zeit für was neues, was auch dem User weiterhilft: programmatic Video Werbung. Also eine Möglichkeit für Unternehmen und Marken, ihre Zielgruppe mit gezielten Werbebotschaften zu bereichern die im besten Fall auch angeschaut wird, weil sie genau zu dem passt, was ich gerade im Netz lese bzw. gesucht habe.

Im Experten Interview spreche ich heute über die Möglichkeiten und Herausforderungen in der programmatic Video Werbung mit Alexander Nenstedt. Er ist Creative Sales Manager bei Sizmek und steht in engem Kontakt mit Publishern sowie Kreativ- und Medienagenturen. Sein Ziel ist es, die Werbemittel für Kunden attraktiver zu machen und klassische Werbeformen wie Video oder Desktop Werbung an die neuen Herausforderungen im Markt anzupassen, also unter anderem für programmatic.

Was ist programmatic Video eigentlich? Gibt es einen Vorteil auch für den User? Wer nutzt programmatic Video? Welche Möglichkeiten der Personalisierung habe ich mit programmatic Video?

Und Alexander gibt uns wertvolle Tipps für Creatives, damit aus der Kampagne auch ein großer Erfolg wird.

Programmatic Video Werbung ist in Deutschland verbreiteter, als man denkt. 85 der 100 wichtigsten Werbetreibenden nutzen die programmatische Videowerbung bereits. Marken und auch die herkömmlichen TV Stationen überdenken ihre Videowerbung, ist sie doch in einem dramatischen Wandel. Und das weltweit. Da immer mehr Video online gesehen wird, ist die traditionelle Definition des TVs infrage gestellt. User sitzen immer weniger bis gar nicht vor dem TV, während die Videonutzung online so hoch ist wie nie zuvor. Das bedeutet eben auch eine Chance und hier kommt programmtic Video ins Spiel. Mit programmtic Video Werbung lassen sich weit verstreute Zielgruppen erreichen. Die Steigerung der Impressions im mobile Bereich stieg in 2015 um 540% gegenüber 2014, auf internetfähigen Flatscreens TV um 225%.

Bei der Zielfindung der programmativ Video Strategie ist es also zwingend notwendig, eine bildschirmübergreifende Strategie zu erarbeiten, um seine Nutzer erreichen zu können.

Leave a Reply